Die besten Hashtags für Changemaker

Mrz 28, 2019 | Ethische Kommunikation, Ethisches Marketing

In diesem Artikel erfährst du:

=

Für welche sozialen Medien der Einsatz von Hashtags Sinn macht

=

Welche Vorteile Hashtags haben

=

Wie du Hashtags am Besten einsetzen kannst

Im Internet finden sich viele Listen und Empfehlungen passender Hashtags für Instagram oder Twitter. Eine Liste oder Empfehlungen von Hashtags für Changemaker haben wir bis dato vermisst – das soll sich hiermit ändern.

Was ist ein Hashtag?

Der Hashtag oder # (Rautesymbol) ist eine Verschlagwortung, die einem Posting eine thematische Zuordnung gibt, damit es wiedergefunden wird.

Wo machen Hashtags Sinn?

Bei Instagram, Twitter und Pinterest ist die Verwendung relevanter Hashtags für Changemaker durchaus sehr erfolgversprechend. Bei Facebook ist die Nutzung für Postings in der Timeline nicht besonders angesagt, hier kann man die # lieber weglassen.

In Facebook-Gruppen können Hashtags wiederum durchaus Sinn machen, um eine Struktur in die Gruppe zu bringen und die Suchfunktion zu bestimmten Themenbereichen zu erleichtern. Hier gibt es in einigen Gruppen inzwischen allerdings die “Themen-Funktion”, mit der Themen-Tags für die bessere Übersicht vergeben werden können.

Passende Hashtags zu verwenden, hat mehrere Vorteile:

  • Erhöhte Reichweite: auf Instagram gibt es inzwischen die Möglichkeit, Hashtags zu abonnieren, z.B. #Nachhaltigkeit. Hier werden einem dann in der Timeline zufällig ausgewählte Bilder gezeigt, die den Hashtag Nachhaltigkeit verwenden. Wenn du einen relevanten Hashtag verwendest, werden Menschen auf dich aufmerksam, die dich sonst nicht entdeckt hätten.
  • Teil einer Interessensgemeinschaft (Crowd) werden oder eine Crowd aufbauen: Du kannst Inspirationen sammeln, Gleichgesinnte finden oder unter einem von dir kreierten Hashtag eine Bewegung starten.
  • Die Richtigen erreichen: wenn du relevante und besonders spezifische Hashtags verwendest, z.B. #Verkehrswende, dann weißt du, dass du hiermit genau deine Zielgruppe erreichst.
  • Kostenlos: Hashtags sind eine super Möglichkeit, die Reichweite für deinen Social Media Kanal aufzubauen, ohne für Werbung bezahlen zu müssen.

Wie du Hashtags am Besten einsetzen kannst

Twitter

  • Maximal 2 Hashtags, idealerweise im Text eingebaut (nicht einfach ans Ende gehängt)
  • Hashtags auf Twitter sorgen für Retweets und Shares sowie thematische Einordnung deines Tweets
  • Twitter ist kurzweilig, textlastig und aktuell – berücksichtige das bei deinen Tweets und Hashtags
  • Auf einen beliebten Hashtag aufspringen: Themen und Hashtags, zu denen viele Nuterz*innen tweeten, erscheinen bei Twitter in einer Rangliste – hast du auch etwas zu einem der dort vertretenen Themen zu sagen? Dann mische mit und teile deinen Tweet mit dem entsprechenden Hashtag
  • Events: bei vielen Veranstaltungen gibt es Event-Hashtags – schaue die für dich relevanten durch und diskutiere online mit. So kannst du dabei sein, auch wenn du mal nicht vor Ort bist

Instagram

  • 5 bis max. 15 Hashtags
  • Mehr Beiträge zu einem Hashtag bedeutet nicht unbedingt, dass du dadurch bessere Follower bekommst
  • Am Besten ist eine Mischung aus Nischen-Hashtags und populären Hashtags z.B. #sustainability und #Hanfkleidung

Pinterest

  • Pins können mit Hashtags versehen werden und so über die Suchfunktion leichter gefunden werden
  • Max. 20 Hashtags
  • Worte verwenden, die den Inhalt des Pins genau beschreiben

Für alle Kanäle gilt: Verwende möglichst spezifische Hashtags – im Endeffekt möchtest du nicht möglichst viele, sondern vor allem relevante Follower bekommen. Falls deine Organisation einen lokalen Bezug hat, solltest du auf jeden Fall auch nach lokalen Hashtags schauen – so kannst du dich mit der Community vor Ort vernetzen und sie auf dich aufmerksam machen.

Hinweis für barrierefreie Hashtags:

Bei Hashtags, die aus mehreren Wörtern bestehen, darauf achten, dass der erste Buchstabe jedes Wortes groß geschrieben wird – so kann der Hashtag korrekt ausgelesen werden und ist dadurch barrierefrei.

Diesen Tipp haben wir auf Twitter gefunden.

Relevante Hashtags für Sozialunternehmen, NGOs, ökologische Projekte und andere Changemaker

Hashtags für Changemaker

  • #Changemaker
  • #gutestun
  • #GuterZweck
  • #Impact
  • #PositiveChange
  • #SocialGood
  • #GemeinsamWirken
  • #SocialChange
  • #BeTheChange
  • #MakingGood
  • #EthicalBusiness
  • #SocialImpact
  • #WorkForABetterWorld
  • #PioniersOfChange
  • #17Ziele
  • #BringLoveToBusiness
  • #SozialDigital / #DigitalSozial
  • #DigitaleSOA
  • #SozialeInnovation
  • #DigitaleInklusion
  • #ShareDichDrum
  • #Gutmenschenrudel

Hashtags für Sozialunternehmer*innen:

  • #SocEnt – einer der populärsten Hashtags für Social Entrepreneurs, der sowohl im englischen, als auch im deutschen genutzt wird. Der Hashtag löst auf Twitter einen automatischen Retweet vom Account @SocEntDe aus.
  • #SocialBusiness
  • #SocialAdvertising
  • #SocialEnterprise
  • #Sozialunternehmer, #Sozialunternehmer*innen
  • #SocInn,#SocialInnovation
  • #SocialBusiness
  • #SocialEntrepreneur
  • #SocialEntrepreneurship
  • #SocialEnterprise
  • #GoodWork
  • #SinnUndGewinn

Hashtags für Nonprofits:

  • #Nonprofit: alle Themen rund um Not For Profit Organisationen
  • #Nonprofitmarketing
  • #Fundraising
  • #FundraisingFriday
  • #Ehrenamt
  • #Volunteering
  • #CorpoarteVolunteering

Hashtags für Green Startups und Öko-Unternehmen

  • #Nachhaltigkeit, #nachhaltig
  • #Sustainability, #sustainable (bei Instagram mehrere Millionen Beiträge)
  • #environment
  • #green
  • #eco
  • #Verkehrswende
  • #MobilitaetsWende
  • #GreenBusiness, #GreenBiz, #greencompany oder #greenbrands
  • #Ökologisch
  • #GreenMarketing
  • #EthicallyMade
  • #Environmentalfriendly
  • #Ecofriendly
  • #SustainableDesign
  • #Climatechange
  • #ZeroWaste

Politische Hashtags, gemeinsame Bewegungen

  • #Mutland
  • #IchBinHier
  • #Unteilbar
  • #WirSindMehr
  • #Hambi
  • #HambiBleibt
  • #FridaysForFuture
  • #ParentsForFuture
  • #ScientistForFuture
  • #EntrepreneursForFuture

Hashtags für Konferenzen, Events und Barcamps

Die meisten Konferenzen, Events und Barcamps erstellen einen speziellen Hashtag, damit Besucher*innen und Interessierte sich über die sozialen Netzwerke vernetzen und informieren können. Der # ist wie eine Live-Dokumentation des Events aus verschiedenen Perspektiven. Einige Beispiele aus dem Bereich Soziales und Nachhaltigkeit:

  • #Sozialcamp: Der Hashtag des Barcamps für Soziale Arbeit.
  • #ncbnXX: Der Hashtag des Nachhaltigkeits-Barcamps Bonn (ergänzt um Jahreszahl)
  • #GreenWorldTour: Hashtag der deutschlandweiten Messe für Nachhaltigkeit
  • #BitsUndBaeume, #BitsUndBäume: Hashtags der Konferenz für Nachhaltigkeit und Digitalisierung “Bits und Bäume”.

Neue Hashtags und Challenges

Bist du hier noch nicht fündig geworden? Die absolute Kirsche auf der sozialen Sahnetorte ist natürlich die Erfindung und Verbreitung eines eigenen Hashtags. Gerade, wenn du in einer speziellen Nische unterwegs bist, lohnt es sich sehr, einen eigenen Hashtag zu etablieren.

Mögliche Themen:

  • Eure Nische
  • Hintergrundinfos
  • Nationale und internationale Feiertage (z.B. #Weltwassertag)
  • Veranstaltungen, die ihr organisiert
  • Lokale Hashtags

Um den Hashtag bekannter zu machen, kannst du ihn regelmäßig in einem Posting erklären, in deiner E-Mail-Signatur einbauen, einen Blogartikel dazu schreiben und ihn in allen Social Media-Profilbeschreibungen präsent darstellen. Und natürlich solltest du ihn auch immer selbst verwenden in deinen Postings. 

Auch für Online Challenges werden Hashtags gern genutzt. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist der #PlasticFreeJuly: Die Macher*innen hinter Plastic Free July haben sich vorgenommen, eine weltweite Bewegung zu starten, die die Nutzung von Plastik drastisch verringert und Recycling zu verbessern. Sie sind 2011 mit einer Handvoll Teilnehmer*innen in Australien gestartet und haben heutzutage Millionen von Mitmachenden in mehr als 170 Ländern weltweit. Unter dem #plasticfreejuly werden Tagesaufgaben angekündigt oder Erfahrungsberichte der Teilnehmer*innen ausgetauscht.

Eigene Hashtags von “Das Gute Ruft”

#GutesSichtbarMachen

Gutes sichtbar machen ist nicht nur der Name unserer Marketing-Community für Changemaker, sondern auch die Mission unserer Kreativagentur “Das Gute Ruft”. Es gibt so viele großartige Projekte, die sich schon heute für ein besseres Morgen einsetzen – wir möchten sie sichtbar machen. Wir nutzen den Hashtag bei Instagram und Twitter. Hast du etwas Gutes entdeckt, das sichtbar gemacht werden sollte? Dann verwende gerne den #GutesSichtbarMachen, damit wir es auch sehen können.

#EthischesMarketing

Unsere Herzensangelegenheit: Projekte, die die Welt zu einem besseren Ort machen, mit gutem Marketing und Design auszustatten. Konventionelles Marketing ist häufig manipulativ oder reißerisch; ethisches Marketing ist werte- und menschenbasiert und fokussiert sich auf authentische und ehrliche Geschichten und langfristige Beziehungen.

Autoliker / Mensch bleiben!

Es gibt unzählig viele Tipps online, die die Wirksamkeit, Effizienz und Erfolge von automatisierten Interaktionen auf Instagram, Facebook und anderen sozialen Netzwerken als den heiligen Gral anpreisen.

Insbesondere bei der Verwendung von populären Hashtags trudeln nach Sekunden bereits Likes oder Kommentare à la “Great photo” oder “Awesome!” von irrelevanten Profilen ein – sie haben einen Autoliker eingestellt, damit man auf ihr Profil klickt und dieses dann möglicherweise abonniert.

Fast alle Autoliker sind absolut durchschaubar, wenn man seinen Blick hierfür einmal geschärft hat. Bitte unterschätzt die Social Media Nutzer*innen dort draußen nicht! Ihr möchtet eure Reichweite lieber organisch und durch echten Austausch ausbauen, als durch maschinelle Auto-Interaktionen – Qualität statt Quantität lautet das Motto.

Hier fehlt noch ein Hashtag?

Diese Liste soll sich ständig weiterentwickeln, falls du also einen relevanten Hashtag kennst, der hier noch nicht vorkommt, dann schreib uns gerne.

Das Gute Ruft

Das Gute Ruft

Wir sind eine Kreativagentur für Sozialunternehmen, NGOs und ökologische Projekte – damit Gutes sichtbar wird. Neben unserer Agenturarbeit betreiben wir noch die ethische Marketing Community "Gutes Sichtbar Machen"auf Facebook.

Hast du ein Projekt, das die Welt positiv verändert? Dann lass uns zusammenarbeiten!